Gossendorfer FANGO

Gossendorfer Fango

Schon vor mehr als 100 Jahren wussten die Bewohner im steirischen Gossendorf um die Heilwirkungen ihrer am Fuße der Gleichenberger Kogel gelegenen, so wertvollen Erde Bescheid. Und auch von weit entfernten Gegenden schickten Ärzte ihre Patienten und Patientinnen nach Gossendorf, um diese Erde zu nutzen.

Seit den 1970er Jahren ist es amtlich. Die Heilwirkungen des Gossendorfer Fango wurden behördlich bestätigt. Überraschend dabei war für die Mediziner, dass es kaum eine Heilerde auf unserem Planeten gibt, die auf derartig umfassende Heilwirkungen verweisen kann. Die Qualität der Inhaltsstoffe sowie die physikalischen Wirkungen sind einzigartig und es ist nicht vermessen, von einem Schatz für die Menschheit zu sprechen.



Die wertvollen Inhaltsstoffe unserer Heilerde

Was sind die genauen Inhaltsstoffe der wertvollen Fango-Heilerde von fangocur und wie wirken sie in unserem Körper?

Die Fango-Heilerde wird alle drei Jahre einer Kontrollanalyse durch die Universität unterzogen, um zu prüfen, ob die Inhaltsstoffe in unveränderter Konzentration vorhanden sind. Weiters erfolgt eine aufwändige Vollanalyse alle fünf Jahre. Dies ist wichtig, denn die Konzentration der Inhaltsstoffe muss in gleichbleibender Qualität gewährleistet sein.

Der Hauptbestanteil der Fango-Heilerde von fangocur ist Kieselsäure (SiO2). Kieselsäure spielt nicht nur eine wesentliche Rolle im Aufbau der Erdrinde, sie ist zweifellos eine bedeutende Ursubstanz für jeden lebenden Organismus. Kein lebender Stoff kann ohne Kieselsäure bestehen. Die Wirkungen sind wichtig für das Bindegewebe und für die Blutgefäße. Beim Menschen nimmt der Kieselsäuregehalt im Köper mit zunehmendem Alter ab, sodass eine Zufuhr zu einem straffen Bindegewebe, starken Sehnen und Muskeln führt. Sie entfaltet beim Eintritt in den Körper geradezu eine Verjüngung und eine Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Die weiteren, wichtigen Inhaltsstoffe in der Reihenfolge des prozentuellen Anteiles sind:

Fe2O3: Eisen(III)oxid; sorgt für eine Gesundung der Darmschleimhaut, gegen Darmparasiten, Eisen ist Bestandteil des roten Blutfarbstoffes „Hämoglobin“ und hat daher eine wichtige Funktion für die Zellatmung, Eisen ist wichtig bei der Krebsvorsorge, zur Stärkung der Immunabwehr.

Al2O3: Aluminiumoxid (Tonerde); wichtige Rolle als Katalysator für die Arbeit der Zellen vor allem des Verdauungskanals, sorgt dafür, dass der Körper nur soviel der vorhandenen Elemente aufnimmt als er für seinen Zweck benötigt.

SO3: Sulfitanion (Schwefel); elementarer Schwefel ist für unseren Körper absolut ungiftig, im Gegenteil: in seinen Verbindungen hat Schwefel eine Verhornung lösende und entzündungshemmende Wirkung, wichtig in der Therapie von Tuberkulose und chronischer Bronchitis sowie zur Behandlung von Rheuma, Gicht und Ekzemen.

TiO2: Titaniumdioxid (Titanverbindung); Stoffwechsel regulierende Wirkung.

K2O: Kaliumdioxid (Kalium); Kalium ist mitzuständig für die Aufrechterhaltung des osmotischen Druckes (=wichtig, damit nur bestimmte Stoffe die Zellen passieren können). Weiters ist es an der Aktivierung vieler Enzyme beteiligt und beeinflusst die Biosynthese von Eiweiß. Die Reizleitung des Herzens ist hauptsächlich kaliumabhängig. Kalium ist außerdem für die normale Erregbarkeit von Muskeln und Nerven zuständig.

Na2O: Natriumoxid (Natrium); Natrium ist das häufigste Kation (positive elektrische Ladung) im Organismus, spielt eine wichtige Rolle zur Aufrechterhaltung des Zellgleichgewichts.

CaO: Calciumoxid (Kalzium); dabei handelt es sich um Kalk, jedes Leben braucht Kalk; wichtig für Knochenaufbau, steuert die Muskelfunktion auch des Herzmuskels, lebensnotwendiger Bestandteil des Zellkerns.

MgO: Magnesiumoxid (Magnesium): wichtig für Muskeln und Nervensystem, wichtig für alle Zellen vor allem die Gehirnzellen, Magnesium aktiviert die Enzyme im Stoffwechsel des Körpers für die Verdauung, anregend auf die Gallenabsonderung, fördert die Widerstandskräfte des Körpers.

Die Fango-Heilerde enthält weiters viele essentielle (=lebensnotwendige) Spurenelemente.

Mangan (Sauerstofftransport im Körper), Kupfer (reguliert Eiseneinbau, Bestandteil der Abwehrzellen, Sauerstofftransport, wichtiger Enzymbestandteil), Strontium (Knochenaufbau), Barium (nicht essentiell, Bedeutung für die Gesundheit, wichtig für das Wachstum der Pflanzen), Blei (nicht essentielles aber wichtiges Spurenelement), Chrom (wichtig für Blutzuckerspiegel und Cholesterinspiegel), Vanadium (essentielle, also lebensnotwendige Bestandteile lebender Zellen, wichtig für Knochen, Zähne, Blutfette, Blutzuckersenkung), Lithium (wichtige Wirkungen auf das Nervensystem).

Inhaltsstoffe des Gossendorfer Fango (laut Kontrollanalyse vom 13.05.2009 der Universität Graz, Institut für Chemie, Bereich analytische Chemie, A.Prof. Dr. Herbert Greschonig):

SiO2 56,6%, Fe2O3 7,5%, Al2O3 19,6%, chem.geb.H20 1,2%, organ. Bestandteile 3,7%, Schwefel (S03) 3,5%, TiO2 1,4%, K2O 1,7%, Na2O 0,3%, CaO 1,1%, MgO 2,2%, P2O5 0,5% Spurenelemente bestimmt: Cu, As, Sr, Ba, Pb, Mn, Cr, V, Li.